Pressemitteilungen  Sensationeller Streckenrekord beim 22. Internationalen ADAC Glasbachrennen von Christian Merli (ITA) Auf Deutschlands längster und Europas modernster Bergrennstrecke mitten im Thüringer Wald siegte am Wochenende bei besten Rennbedingungen der Italiener Christian Merli (ITA) und fuhr sich damit an die Spitze der Europabergmeisterschaft. Nach einem spannenden Duell der aktuell FÜhrenden Simone Faggioli (ITA) und Christian Merli (ITA) in den ersten beiden Rennläufen, die beide mit Bestzeiten unter 2 min. und damit einen neuen persönlichen Streckenrekord fuhren, siegte letztendlich Christian Merli mit einer Gesamtzeit von 5:58.190 min.. In seinem Osella FA 30 fand er in allen 3 Wertungsläufen auf der 5,5 Kilometer langen und höchst anspruchsvollen Strecke oberhalb des idyllisch gelegenen Bergdorfs Steinbach schnell die Ideallinie und stellte im dritten Wertungslauf einen neuen Streckenrekord mit 1:058.440 min.auf. Christian Merli` s Fahrzeiten (1:59.390/2:00.360/ 1:058.440 min.) konnten auch seine schärfsten Kontrahenten Simone Faggioli aus Italien und Sebastien Petit aus Frankreich nicht erreichen. Simone Faggioli (ITA) wurde mit 2,71 Sekunden RÜckstand Zweiter. Der Franzose Sebastien Petit belegte mit fast dreizehn Sekunden RÜckstand auf den Ersten den dritten Platz. Alle drei wurden von den Über 10.000 Zuschauern ebenso begeistert gefeiert wie der viertplatzierte Milos Benes (CZE), der sich vorletztes Jahr den Sieg beim Glasbachrennen holte. Schnellster Deutscher mit einer Gesamtfahrzeit von 6:48.220 min war Uwe Lang auf einem Osella PA20 S EVO.