Veranstalter Ein Verein stellt sich vor Die  gemeinnützige  Rennsportgemeinschaft  Altensteiner  Oberland  e.V.  im  ADAC  (RSG) wurde 2001 aus aktiven Fahrern gegründet, um einen gemeinschaftlichen Auftritt der Fahrer aus  dem  Altensteiner  Oberland  darzustellen.  In  2003  wurde  der  Gedanke  geboren  eine eigene   Bergrennveranstaltung   auf   Basis   der   Tradition   der   Bergrennen   in   Thüringen auszutragen. Im  Jahr  2005  wurde  erstmals  wieder  Bergrennsport  in  der  Region  um  den  Inselsberg betrieben.  Der  Verein  konnte  hierfür  mit  vielen  tatkräftigen  Mitgliedern,  Partnern,  Freunden und  Sponsoren  sowie  der  Unterstützung  des  Landes  Thüringen  die  Strecke  zwischen Winterstein  und  der  Ruhlaer  Skihütte  als  längste  Bergrennstrecke  Deutschlands  ausbauen. Bereits  in  2008  wurden  die  Vorbereitungen  für  den  Neuausbau  der  legendären  Glasbach Bergrennstrecke zwischen Bad Liebenstein/Abzweig Steinbach und Glasbachstein getroffen. Unzählige  Stunden  und  ein  hoher  finanzieller  Aufwand  wurden  von  den  Vereinsmitgliedern erbracht,  um  die  neue  Bergrennstrecke  entstehen  zu  lassen.  Das  eigens  entwickelte Streckensicherungssystem  feierte  bei  der  Wiedergeburt  des Glasbachrennens  2011  seine Premiere.Dieses    außergewöhnliche    Engagement    blieb    auch    beim    zuständigen Weltmotorsportverband  FIA  nicht  unbemerkt  und  führte  zur  Vergabe  des  höchsten  Prädikates   der Europabergmeisterschaft   (EBM),   unter   dem   die   Rennsportgemeinschaft Altensteiner  Oberland  e.V.  nun  schon  seit  2013  jährlich ihr  internationales  Glasbachrennen durchführen darf. Das Internationale Glasbachrennen wird heute auf Deutschland` s längster und Europa` s modernster Bergrennstrecke durchgeführt. Neben  dem  Bergrennen  engagiert  sich  die  RSG  bei  Veranstaltungen  der   Stadt  Bad Liebenstein  und  des  Trägervereines  ADAC.  Jedes  Jahr  sind  die  Mitglieder  bei  zahlreichen Veranstaltungen  aktiv  oder  an  deren  Organisation  beteiligt,  wie  zum  Beispiel  dem  Kinder- und    Familienfest    der    Stadt    Bad    Liebenstein,    der    Kirmes in    Steinbach,    der Sicherheitswesten- übergabe an die Schulanfänger oder zahlreichen Promotion- Terminen.